Panel öffnen/schließen

Ferienpass 2017 für die Sommerferien liegt vor

Viel Ferienspaß für 4 Euro

Er ist ein „Muss“ unter den Bamberger Ferienangeboten: Der Ferienpass von Stadt und Landkreis Bamberg. Die Ausgabe 2017 stellten am Montag, 26. Juni, Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb im Rathaus am Maxplatz vor.

 

Das bayernweit in 89 von 93 Gebietskörperschaften angebotene Gutscheinheft bietet Kindern und Jugendlichen wieder zahlreiche Ermäßigungen und Befreiungen von Eintrittspreisen während der Sommerferien in der Region Bamberg und darüber hinaus. Der Verkaufspreis beträgt unverändert seit über 10 Jahren 4,00 Euro. Wer alle Gutscheine in Anspruch nimmt, kann rund 140 Euro sparen. Der Ferienpass fasst über 100 Gutscheine, die es ermöglichen, dass Kinder auch alleine die eine oder andere Aktion besuchen können und mit Gleichaltrigen zusammentreffen und gemeinsam etwas erleben können.

 

Der Ferienpass ist vor über 20 Jahren nach vielen Überlegungen und Absprachen gemeinsam von den Jugendpflegern aus Stadt und Landkreis ausgegeben worden. Diese Zusammenlegung ist damals als vorbildhaft auf der  Ebene Bayerns vom Bayerischen Jugendring ausgezeichnet worden und hat sich auch bewährt. Er erscheint in diesem Jahr somit bereits zum 21. Mal. Die Auflage beträgt seit Jahren stabil 7.500 Stück. Die Beliebtheit des Ferienpasses bei unseren jungen Mitbürgern zeigt sich an der hohen Einlösungsrate der einzelnen Gutscheine. Die in den Vorjahren erarbeitete Angebotspalette orientiert sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen.

 

Nach wie vor sind die Ausflugsziele in die Fränkische Schweiz sowie die Freizeitparkbesuche seit Jahren die begehrtesten Angebote. Der Rücklauf der Gutscheine von Höhlen, Minigolfbahnen und (Hallen-) Bädern ist beachtlich. Viele Aktivitäten wurden gemeinsam mit den Eltern unternommen. Besonders hier zeigt sich der familienfreundliche Charakter des Ferienpasses, da viele Anbieter auch für Begleitpersonen den Eintritt ermäßigen. Auch Museen, insbesondere das Naturkundemuseum, waren stark frequentiert.

 

Erhältlich ist der Ferienpass im Stadtjugendamt (Rathaus Geyerswörth, Zimmer 2), an den Infotheken im Rathaus sowie im Landratsamt, bei den Gemeindeverwaltungen, in den Filialen der Sparkasse Bamberg, bei der VR Bank Bamberg e.G. mit allen Geschäftsstellen und Raiffeisenbank  Burgebrach-Stegaurach, in Dynamos Infoladen und beim Kreisjugendring Bamberg. Kinderreiche Familien erhalten den dritten und jeden weiteren Ferienpass kostenlos bei den Verkaufsstellen in der Stadtverwaltung bzw. den Gemeindeverwaltungen.

 

Das Plakat zum Ferienpass wurde wieder in Kooperation mit der Berufsschule II gestaltet. Siegerin war diesmal Eva Raab, Auszubildende im zweiten Lehrjahr bei der Mediengruppe Oberfranken.

Weitere Nachrichten