Panel öffnen/schließen

Rundwanderwege um Schlüsselfeld

Walderlebnispfad

Der Walderlebnispfad mit einer Länge von 2,5 km beginnt in Schlüsselfeld und führt über Forstwege. Auf der Strecke gibt es 8 Stationen die sowohl für Erwachsene als auch Kinder Unterhaltung bieten.

Der Erlebnispfad ist auch für Rollstuhlfahrer oder gehbehinderte Personen geeignet, enthält jedoch mehrere steilere Passagen. Der Weg ist so konzipiert, dass er selbständig alleine oder in Kleingruppen begangen werden kann.

Wanderweg S 1

Der Rundwanderweg ist 8 km lang und beginnt im Zentrum von Schlüsselfeld. Er führt über das Siedlungsgebiet Galgenberg auf die Höhe und durch die Schlüsselfelder Flur zum Bürgerwald. Dabei durchquert man den Bürgerwald und verlässt den Wald bei der Ortschaft Debersdorf. Von dort führt der Weg im Debersdorfer Tal zurück nach Schlüsselfeld.

Wanderweg S 2

Dieser Rundwanderweg (Länge 14 km) startet in Reichmannsdorf und führt durchs Tal an vielen Weihern über Ober- und Untermelsendorf vorbei auf die Thüngbacher Höhe. Dort folgt er der alten Hochstraße durch den Wald zurück nach Reichmannsdorf.

Wanderweg S 3

Der 4 km lange Rundwanderweg beginnt am Wanderparkplatz auf der Thüngbacher Höhe. Er führt auf gut ausgebauten Waldwegen durch einen herrlichen alten Buchenwald wieder zum Parkplatz zurück.

Wanderweg S 4

Der Weg geht über 4 km und fängt in Debersdorf an. Danach verläuft er am nördlichen Ortsende nach Westen in den Wald. Größtenteils führt er durch Wald über einen Bergrücken wieder zurück nach Debersdorf.

Wanderweg S 5

Über befestigte Waldwege führt der Weg  mit einer Länge von 5 km durch den Grabengrund. Teilweise ist der Wanderweg identisch mit dem Walderlebnispfad Grabengrund.

Rundwanderwege um Aschbach

Wanderweg A 1

(Länge: ca. 5 km; Gehzeit: ca. 1,5 Stunden) Von der Ortsmitte in Aschbach führt der Weg zum Hohner Weg am Altenheim vorbei nach Hohn am Berg. In der Ortsmitte geht es links zur Bergkapelle und durch den Friedhof nach Holzberndorf auf dem alten Postkutschenweg zurück nach Aschbach.

Wanderweg A 2

(Länge: ca. 6 km; Gehzeit: ca. 2 Stunden) Ausgehend von der Ortsmitte in Aschbach folgt der Weg der Waldstraße und dem Talweg Richtung Bernhardsbrünnlein weiter bis zum Wald. Dort verläuft der Weg links in den Waldweg über den Bauernknock nach Hohn am Berg und dann talwärts zurück nach Aschbach.

Wanderweg A 3

(Länge: ca. 7 km; Gehzeit: ca. 2,5 Stunden) Über den Kaulberg führt der Weg bei der ersten Abbiegung links in den Mittelweg und über einen Waldweg zur Hochstraße. In Badersbrunnen geht es zurück über die "Krumme Tanne" talwärts am Bernhardsbrünnlein vorbei nach Aschbach.

Wanderweg A 4

(Länge: ca. 9 km; Gehzeit: ca. 3 Stunden) Der Rundwanderweg startet am Feriendorf und führt nach Ziegelsambach. In der Ortsmitte biegt er rechts ab und verläuft über den Berghang durch den Wald. Danach geht es links ab zur Straße nach Wüstenbuch und von dort auf dem alten Wüstenbucher Weg zurück nach Aschbach.

Wanderweg A 5

(Länge: ca. 8 km; Gehzeit: ca. 3 Stunden) Dieser Rundwanderweg beginnt am Ende der Würzburger Straße und führt links am See vorbei zur Seramsmühle. Dann biegt er links ab nach Wasserberndorf und führt dann wieder links über den Seeramsberg zum Drei-Franken-Stein. Der Rückweg führt talwärts über Heuchelheim nach Aschbach.

Drei-Franken-Stein-Weg

© Stadt Schlüsselfeld

Die um den Drei-Franken-Stein liegenden Gemeinden Burghaslach, Geiselwind und Schlüsselfeld haben im Jahr 2000 den Drei-Franken-Stein-Weg initiiert. Es ist ein Rundweg von ca. 40 km Länge und führt durch die drei Gemeinden und damit durch die drei fränkischen Regierungsbezirke.

Die Streckenführung wurde so gewählt, dass die Wanderer immer wieder durch Ortschaften mit unterschiedlichen Gaststättenangeboten, Übernachtungs- und Einkaufsmöglichkeiten kommen. Da es sich um einen Rundwanderweg handelt, ist es problemlos möglich, an jeder Stelle des Weges mit der Wanderung zu beginnen.

Hier finden Sie die genaue Wegbeschreibung.